2010 Prozessoptimierung: Bernd Gruber

Titel: Prozessoptimierung in Gemeindeverwaltungen.
Am Beispiel vier niederösterreichischer Gemeinden
Verfasser: Bernd Gruber
Art: Diplomarbeit
Universität: Institut für Internationale Betriebswirtschaftslehre, Universität Wien
Betreuer: o. Univ.-Prof. Dr. Rudolf Vetschera
Themengeber: Themenvorschlag des Studenten
Download: WS 2010 Prozessoptimierung

Inhalt:
Im Zuge der Diplomarbeit sind vier Gemeinden Rohrbach an der Gölsen, Zwentendorf, Sitzenberg-Reidling und Gablitz im Hinblick auf ihre jeweiligen Verwaltungsstrukturen analysiert worden. Im Fokus stand sowohl die Erforschung von theoretischen Erkenntnissen als auch die Durchführung eines praktischen Projekts. Aus der Diplomarbeit resultiert eine Analyse, aber auch ein gesamtheitliches Bild der Prozessoptimierung innerhalb der einzelnen Gemeindeverwaltungen.

Im Besonderen wurden drei für Gemeinden typische Abläufe unter die Lupe genommen:
1) Bauverfahren: Prozess vom Ansuchen eines Bauobjektes bzw. einer Bauanzeige bezüglich einer Bewilligung, bis hin zur Fertigstellungsanzeige. Dabei werden auch die Informationsschnittstellen zwischen Melde- und Gebührenwesen berücksichtigt.
2) Zuzug neuer BürgerInnen: Ablauf vom Zuzug neuer GemeindebürgerInnen bis hin zum Kontakt mit Einrichtungen wie Bezirkshauptmannschaft, Schulen, Kindergarten aber auch dem Bauamt.
3) Vergabe von Förderungen: Abläufe bezogen auf die Gemeinde als direkter Geldgeber. Fälle direkter Förderung sind u.a. Subventionen z.B. an Vereine, Heizkostenzuschüsse und Sozialzuschüsse.