WS 2013 Windige Energie – Landschaftsbildbewertung: Ristic, Rusak und Spiesberger

Titel: Empirische Erhebung zur ökonomischen Bewertung des Landschaftsbildes
Verfasserinnen: Mariana Ristic, Sandra Rusak und Carolin Spiesberger
Art: Masterprojekt, im Rahmen der Lehrveranstaltung „Windige Energie? Ökonomie der Windkraft. Saubere Energie auf Kosten der Landschaft?“
BetreuerInnen: Prof. Mag. Dr. Michael Getzner, Dipl.-Ing. Dr. Gerlinde Gutheil-Knopp-Kirchwald und Mag. Dr. Leonhard Plank
Universität: Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik im Department für Raumplanung der Technischen Universität Wien
Themengeber: Themenvorschlag von Student
Download Poster: WS 2013 Landschaftsbildbewertung

Inhalt:
Um die Kraft des Windes effektiv nutzen zu können, müssen optimale Bedingungen erfüllt sein. Grundsätzlich erweisen sich die Windverhältnisse in flachen Gebieten als besonders gut. Dort sind die Windkraftanlagen allerdings auch von weiter Ferne für den Menschen sichtbar. Zur Ermittlung des Stimmungsbildes bzgl. Windkraftanlagen sowie diesbezüglich auf das Landschaftsbild sind von Mariana Ristic, Sandra Rusak und Carolin Spiesberger Befragungen durchgeführt worden. Zusammenfassend zeigte sich, dass die Akzeptanz bei der Bevölkerung vor allem von folgenden Fakotren abhängt: Nähe und Größe der Windkraftanlagen, Beeinträchtigungen auf die Fauna, Ausmaß der Lärmbelästigung sowie des Schattenwurfs

positiv: Effekte auf die Umwelt und das Klima, Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern