TOP-Stipendium NÖ für Masterarbeiten der Diplomarbeitsbörse

Seit 1. April 2017 können wieder TOP-Stipendien des Landes Niederösterreich eingereicht werden. Die nächste Einreichfrist läuft von 3. Oktober 2017 bis 12. Februar 2018.

Für Studierende, die ihrer Master/Diplomarbeit oder Disseration einThema der Diplomarbeitsbörse Regionalentwicklung zugrundelegen, bedeutet das: Ein TOP-Stipendium in der Höhe von 300 Euro kann beantragt werden. Voraussetzung dafür ist eine Bestätigung vom Projektmanagement der Diplomarbeitsbörse (NÖ.Regional.GmbH) sowie der zuständigen LEADER-Region, dass das Thema über die Diplomarbeitsbörse vermittelt wurde. Sie erhalten diese Bestätigung, sobald das Thema an der jeweiligen Universität bzw. Fachhochschule angenommen wurde.

Einreichen sollen Studierende sobald wie möglich, jedenfalls bevor die akademische Arbeit abgeschlossen wurde. Die Bestätigung muss mit allen anderen Dokumenten hochgeladen werden, die für die Einreichung des TOP-Stipendiums "Diplomarbeitsbörse Regionalentwicklung" erforderlich sind.

Wichtiger Hinweis: Wird für eine Master/Diplomarbeit oder Disseration ein Thema von der Diplomarbeitsbörse Regionalentwicklung gewählt, können sich Studierende aller österreichischen Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen für ein TOP-Stipendium bewerben - unabhängig von ihrem Wonsitz. D.h. es ist weder ein niederösterreichischer Haupt,- noch Nebenwohnsitz erforderlich.

Sämtliche Voraussetzungen für ein TOP Stipendium "Diplomarbeitsbörse Regionalentwicklung" finden Sie unter https://www.topstipendien.at/die-einzelnen-foerderschienen/foerderschiene-akademische-abschlussarbeiten/top-stipendium-masterarbeitdissertation/

Die TOP Stipendien NÖ
wurden im Jahr 2001 von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ins Leben gerufen. Seither wurde das Stipendiensystem laufend erweitert und adaptiert. Die Vergabe der TOP Stipendien erfolgt durch die NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) des Landes Niederösterreich. Mit den TOP Stipendien fördert das Land NÖ gezielt arbeitsmarktorientierte und zukunftsweisende Studien, die von der Wirtschaft gefordert und nachgefragt werden. Dadurch soll die Innovationskraft Niederösterreichs unterstützt werden.

Zielsetzungen:

  • Erhöhung der AkademikerInnenquote in Niederösterreich
  • Erleichterung des Studiums für berufstätige Personen
  • Internationale Vernetzung
  • Stärkung des Bildungs- und Wissenschaftstandorts Niederösterreich
  • Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich

AUF DIE VERGABE EINES TOP STIPENDIUMS BESTEHT KEIN RECHTSANSPRUCH!

Es gelten jeweils die Einreichkriterien, die zum Zeitpunkt der Antragstellung gültig waren.