SS 2014 Potential urbaner Landwirtschaft in St. Pölten: Andrea Korntheuer

Titel: Das Potential urbaner Landwirtschaft in St. Pölten
Verfasserin: Andrea Korntheuer
Art: Masterthesis
Universität: Organic Business, Campus Wieselburg der Fachhochschule Wiener Neustadt
Betreuer: Dr. Andrea Grimm
Themengeber: Die Themenausarbeitung erfolgt durch die Studentin Andrea Korntheuer außerhalb des Projekts Diplomarbeitsbörse.
Download: SS 2014 Potential urbaner Landwirtschaft

Inhalt:
Andrea Korntheuer, Masterstudentin der Fachhochschule Wiener Neustadt (Campus Wieselburg), ist im Zuge ihrer Masterarbeit folgender Fragestellung nachgegangen: „Welches Angebot muss St. Pölten seinen BewohnerInnen bieten, um urbane Landwirtschaft zu fördern?“ Zur Klärung dieser Frage sowie zur Schaffung dieses Angebots, das Anbieter und Nachfrager zusammenbringt, sind sowohl eine Online-BürgerInnenbefragung als auch ExpertInneninterviews durchgeführt worden. Im Mittelpunkt der Analyse stand zum einen, welche Ausprägungen urbaner Landwirtschaft die BürgerInnen bevorzugt in Anspruch nehmen würden und zum anderen welche Faktoren dabei für sie wichtig sind. Zusätzlich sind in der Masterarbeit nationale sowie internationale Best-practise Beispiele zu „Urban Farming“ veranschaulicht.

Grundsätzlich zeigen die Ergebnisse der BürgerInnenbefragung, dass die BewohnerInnen Gemeinschaftsgärten in unmittelbarer Wohnungsnähe bevorzugen. Darüber hinaus sollten ausreichend Parkplätze vorhanden sein und ausschließlich biologischer Anbau vorherrschen. Unter zusätzlicher Berücksichtigung der Einschätzungen der ExpertInnen ist festzuhalten, dass es in St. Pölten ausreichend Grünflächen gibt sowie zahlreiche Einfamilienhäuser Gärten besitzen und daher zukünftig urbaner Landwirtschaft nur eine geringe Bedeutung zukommen wird.